Rene Stüven holt Bronze in Eton – Emscherhammer wird zweiter beim RBL-Event in Hannover!
Mit einer kämpferisch starken Leistung gewann Rene Stüven mit seinem Doppelvierer bei den Junioren-WM in Eton heute die Bronzemedaille.

500 Meter vor dem Ziel noch auf Platz vier überholten sie noch die startschnellen und lange Zeit überraschend führenden Neuseeländer und sicherten sich Bronze.

Dabei bedrängten sie noch die auf Platz zwei liegenden Italiener, die sich aber mit 7/10 Sekunden Vorsprung über die Ziellinie retten konnten. Eine halbe Länge davor Rumänien auf dem Goldplatz.
Herzlichen Glückwunsch für diese famose Leistung.

In Hannover lieferte der Emscherhammer eine ebenfalls phantastische Leistung ab. Ohne die Cracks, die Gebrüder Müller, Thorsten Engelmann und Paul Dienstbach, ruderte der Achter ins Finale und die Dauersieger aus Krefeld mussten sich schon erheblich strecken, um ihren Luftkasten im Ziel vorn zu haben. Die Belohnung: der zweite Treppchenplatz und Vorrücken auf Platz vier in der Gesamtwertung.

Man hört, dass der anschließenden Fete der Emscherhammer wieder einmal den Stempel aufgedrückt hat.

   
© Ruderverein Emscher